Zum Inhalt springenZur Suche springen

Aktuelles / Preise


"Ozeankind. Der Umwelt Podcast": Plastic News Update from Research with Rebecka Molitor

The current episode of the podcast of the marine conservation organisation Ozeankind features Rebecka Molitor as scientific guest expert. She discussed therein with the founder of the organisation mankind’s plastic consumption and current developments in bioplastics and plastic degradation by bacteria. The interview is available at https://ozeankind.de/plastik-news-update/


Tag der Neugier im Forschungszentrum Jülich

Forschen für eine Gesellschaft im Wandel

Das Forschungszentrum Jülich öffnet am Sonntag, 21. August 2022, seine Türen und freut sich auf viele neugierige Gäste. Von 10 bis 17 Uhr können kleine und große Besucherinnen und Besucher den Campus erkunden, Forschung hautnah erleben und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch kommen. Kinder sind eingeladen, an einer Forschungsrallye teilzunehmen und auf eigene Faust auf dem Campus Antworten zu kniffligen Rätselfragen zu finden. Schüler und Studierende können sich über Ausbildung und Karrieremöglichkeiten informieren und das Campusleben kennenlernen. Allen, die gerne experimentieren, bietet das Seebühnenprogramm Experimentiershows zum Mitmachen.

Als Gesellschaft stehen wir vor großen Herausforderungen: Klimawandel, Energiewende und Digitalisierung werfen viele Fragen auf. Wir nehmen die Herausforderung an und wollen diesen Wandel gestalten. Wie wir das schaffen wollen, möchten wir Ihnen gern am Tag der Neugier zeigen. Kommen Sie vorbei zum Entdecken, Diskutieren und Mitmachen – wir freuen uns auf Sie!

Der Eintritt zu allen Aktivitäten ist frei und der Campus mit dem öffentlichen Nahverkehr und extra eingerichteten Bus-Shuttles gut erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tagderneugier.de


Congratulations, Nicolina Babic!

On 25.04.2022 Nikolina Babic has successfully defended her dissertation with the title “Homology modeling-guided medium-throughput screening of novel hydrolases among Pseudomonas aeruginosa genes of unknown function”. We congratulate her on this outstanding achievement!


Mitacs Globalink Research Award for Sonja Kubicki

The Canadian research organization Mitacs awarded an abroad research grant of 6000€ to Sonja Kubicki for her proposal of an cooperative research  project with Canadian scientists of the Armand-Frappier Santé Biotechnologie Research Centre (part of INRS). She started this week her research stay in the most renowned lab of Eric Deziel in Laval, working on the tailoring of rhamnolipid biosurfactants.  The research stay is additionally supported with a grant by the Heine Research Academies.


Congratulations, Patrick Lenz!

On 25.03.2022 Patrick Lenz has successfully defended his dissertation with the title "Fluorescence-based systems for detection of protein production and secretion in Bacillus subtilis".
We congratulate him on this outstanding achievement and are happy that he will further join our institute as a Postdoc.


Auszeichnungen für beste Kurzvorträge

24.02.2022

Rebecka Molitor und Patrick Lenz vom Institut für Molekulare Enzymtechnologie wurden für ihre exzellenten Präsentationen „Polluted marine habitats as prolific sources for polyester degrading enzymes“ bzw.  „Towards a holistic monitoring system for protein production and secretion in Bacillus subtilis” im Rahmen der Jahrestagung 2022 der Vereinigung für allgemeine und angewandte Mikrobiologie mit  best short talk-Preisen ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!


Congratulations, Fabienne Hilgers!

On 02.12.2021 Fabienne Hilgers has successfully defended her dissertation with the title “Optogenetic control of bio(techno)logical processes in bacteria at different cellular levels”.
We congratulate her on this outstanding achievement and are happy to announce that Fabienne will continue her research at our institute as a Postdoc!


1. Preis für den besten Vortrag auf der 13. International Conference on Protein Stabilization

21.10.2021

Dr. Alexander Bollinger vom Institut für Molekulare Enzymtechnologie der HHU Düsseldorf im Forschungszentrum Jülich hat mit einer Präsentation mit dem Titel „Identification of novel esterases for application in polar organic solvents“ den 1. Preis für den besten Vortrag auf der 13. International Conference on Protein Stabilization - Protstab 2021 gewonnen, die vom 07. - 09. Oktober 2021 als online Veranstaltung stattfand.


Congratulations, Andrea Weiler!

On 22.04.2021 Andrea Weiler has successfully defended her dissertation.

She wrote her dissertation about the “Physiological and biochemical characterization of a novel phospholipase B PlaB of Pseudomonas aeruginosa”. We congratulate her on this outstanding achievement and are happy that she will further join our institute as a Postdoc.


Expeditionsfahrt des GEOMAR-Helmholz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

12.03.2021

Zusammen mit  21 Wissenschaftlern vom GEOMAR– Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel, HZG, NIOZ,  und der Universität Utrecht war Rebecka Molitor auf gemeinsamer Expeditionsfahrt  unterwegs mit dem Forschungsschiff „Sonne“. Im Gebiet des nordatlantischen Müllstrudels versuchte sie Bakterien zu isolieren, die sich an das Leben auf Plastik angepasst haben. Über ihre Erfahrungen und Arbeiten an Bord berichtet sie im Bioökonomieblog des Forschungszentrums https://blogs.fz-juelich.de/biooekonomie/2021/03/01/blaue-biotechnologie-eine-expedition-zum-nordatlantischen-muellstrudel/.

Als Vertreterin des Expeditionsteams war sie jetzt von den Gründern des Meeresschutzorganisation Ozeankind als Gastexpertin eingeladen zum Gespräch über die Plastikverschmutzung der Meere und die Möglichkeiten der Mikroorganismen in diesem Kontext aus dem Blick einer Wissenschaftlerin, nachzuhören im Podcast des Vereins. https://ozeankind.de/plastikfressende-bakterien-im-meer/


Congratulations, Sonja Kubicki!

On 05.11.2020 Sonja Kubicki has successfully defended her dissertation with the title “ Pseudomonas putida as a cell factory for the production of rhamnolipids”.
We congratulate her on this outstanding achievement and are happy to announce that Sonja will continue her research at our institute as a Postdoc!


14.08.2020

Jülicher Exzellenzpreis für Dr. Vera Jäger (IMET)

„Exzellenz ist nicht verhandelbar!“

Jülich, 13. August 2020 – Mit dem Exzellenzpreis 2020 des Forschungszentrums Jülich wurden in diesem Jahr Dr. Yulia Arinicheva, Dr. Vera Jäger und Dr. Juri Romazanov ausgezeichnet. Vorstandsvorsitzender Prof. Wolfgang Marquardt überreichte den mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preis an die drei jungen Forschenden. "Der Exzellenzpreis ist eine verdiente Anerkennung für eine besondere wissenschaftliche Leistung", so Marquardt. "Als Preisträgerin und Preisträger sind Sie somit ein Rollenmodell für den gesamten wissenschaftlichen Nachwuchs am Forschungszentrum." Jülich vergibt den Exzellenzpreis seit 2009 für eine herausragende, in wesentlichen Teilen in Jülich erstellte Dissertation und die entsprechenden Leistungen in der Post-Doktorandenphase. Pro Jahr kann die Auszeichnung an maximal fünf Nachwuchsforschende vergeben werden.


27.02.20

BMBF-Förderung

Vier neue Projekte zur Bioökonomie an der HHU

Am 1. Februar 2020 starteten vier neue Forschungsprojekte zur Bioökonomie, die die Transformation der Chemieindustrie zu einer biobasierten Ökonomie voranbringen wollen. An den Projekten sind verschiedene Institute der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) beteiligt; das HHU-Institut für Molekulare Enzymtechnologie am Forschungszentrum Jülich (Leitung: Prof. Dr. Karl-Erich Jaeger) koordiniert zwei dieser vier Projekte und ist Partner bei den beiden anderen. Insgesamt wurden fast sechs Millionen Euro Fördermittel für die Laufzeit von drei Jahren eingeworben, wovon rund 2,5 Millionen Euro an die HHU gehen.


Supervision Award für Dr. Drepper und Dr. Noack

BioSC Supervision Awards gehen an zwei Jülicher Biotechnologen im IBG-1 und IMET

Dr. Stephan Noack und Dr. Thomas Drepper wurden auf dem 6. BioSC Forum in Köln (19.11.2019) mit den BioSC Supervision Awards 2019 ausgezeichnet.

Mit dem Supervision Award zeichnet das Bioeconomy Science Center (BioSC) junge Nachwuchswissenschaftler im BioSC für besondere Leistungen in Bezug auf die Qualität ihrer Betreuung von Promovierenden aus. Das Gutachtergremium entscheidet vorrangig auf Basis der exzellenten Betreuungsleistung und der Fähigkeit der Wissenschaftler, Studenten und Doktoranden zu motivieren sowie interdisziplinär und somit auch über das eigene Fachgebiet hinaus zu denken. Auch die hohe Qualität der jeweiligen durchgeführten Lehrtätigkeiten fließt in die Bewertung mit ein. Mit der Auszeichnung sollen die Startvoraussetzungen für eine exzellente Karriereentwicklung von jungen Nachwuchswissenschaftlern verbessert werden.

Die Ausgezeichneten erhielten je eine Prämie sowie eine Urkunde im Rahmen des BioSC Forum.


Mit Purpurbakterien auf Fresszellenjagd im Tumor

13.03.19

Veröffentlichung in Nature Communications

Krebserkrankungen stellen Ärztinnen und Ärzte immer vor Herausforderungen, vor allem in Diagnose und Therapie der Krankheit. Dies liegt unter anderem an der Heterogenität von Tumoren. Jetzt zeigt ein Wissenschaftsteam des Helmholtz Zentrums München, des Forschungszentrums Jülich, der Technischen Universität München sowie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU), dass sich harmlose Purpurbakterien (Rhodobacter) dazu eignen, um unterschiedliche Regionen innerhalb der Tumore zu charakterisieren. Die Forschenden nutzen diese Mikroorganismen, um sogenannte Fresszellen, die bei der Tumorentwicklung eine Rolle spielen, mit optoakustischen Methoden sichtbar zu machen, wie sie in Nature Communications berichten.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News, Schlagzeilen


Supervision Award für Dr. Anita Loeschcke

Bioeconomy Science Center (BioSC) Supervision Award für Dr. Anita Loeschcke.
Dr. Loeschcke arbeitet am Institut für Molekulare Enzymtechnologie (IMET) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und leitet zur Zeit das BioSC FocusLab CombiCom. Dr. Loeschcke wurde von drei ihrer Doktoranden für den Supervision Award nominiert. Außerdem wurde ihre Nominierung durch mehrere Empfehlungsschreiben ehemaliger Doktoranden unterstützt. Aufgrund ihres herausragenden Engagements und ihres Einsatzes in der disziplin-übergreifenden Ausbildung ihrer Doktoranden haben sich die Gutachter für Dr. Anita Loeschcke als diesjährige Preisträgerin des BioSC Supervision Awards entschieden. Die Gewinnern erhielt im Rahmen des fünften BioSC Forums eine Urkunde und einen symbolischen Check über das Preisgeld von 25.000 €. Die BioSC Geschäftsstellegratuliert recht herzlich zur erhaltenen Auszeichnung.


CLIB-Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB)

07.05.18 14:31

undefinedHHU ist Mitglied in neuem Kompetenzzentrum

undefinedBeschleunigte Biotechnologie fördert nachhaltige Wirtschaft


Supervision Award für Dr. Ulrich Krauss

Bioeconomy Science Center (BioSC) Supervision Award für Dr. Ulrich Krauss. IMET Arbeitsgruppenleiter Dr. Ulrich Krauss (Foto, Mitte rechts) und Dr. Markus Schwarzländer (Foto, Mitte links) von der Universität Bonn wurden am 27.11.2017, während des jährlichen BioSC Forums im Maternushaus in Köln, mit dem BioSC Supervision Award ausgezeichnet. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird jährlich vom BioSC für besondere Leistungen in Bezug auf die Qualität der Betreuung von Promovierenden in den BioSC Core Groups vergeben.


Poster-Award

Arbeitsgruppenleiter Dr. Andreas Knapp hat für seinen Posterbeitrag Activity-independent screening of secreted proteins using split GFP auf der Gram+ Konferenz vom 11. – 15. Juni 2017 in Berlin einen der vier Posterpreise erhalten, die von der Bacillus Industrial Platform (BACIP) vergeben wurden.


Verantwortlichkeit: